Datenschutzerklärung

Bitte speichern Sie Ihre Datenschutzeinstellungen zunächst im Dialogfenster.

1. Allgemeines und Grundlagen der Sicherheit in der Kommunikation

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet (siehe Ziffer 3.1). Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.


Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Diese Datenschutzerklärung soll einen einfachen Überblick darüber vermitteln, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Sie soll erläutern, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie soll zudem erläutern, wie und zu welchem Zweck dies geschieht. Sie soll Sie über Ihre Rechte betreffend Ihre Daten informieren.

Wir weisen darauf hin, dass allgemein Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Zur Gewährleistung der Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer Daten, die Sie an uns über unsere Homepage übertragen, verwenden wir eine SSL-Verschlüsselung über HTTPS. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Ebenso erfolgt bei der Kommunikation per E-Mail und im Rahmen der Mandatsanbahnung und Mandatsbearbeitung die Verarbeitung personenbezogener Daten (siehe Ziffer 3.2).

Bei unverschlüsselten E-Mails ist bekanntermaßen keine Vertraulichkeit gewährleistet. Soweit der externe Absender/Empfänger von E-Mails die technischen Voraussetzungen zum Einsatz von Signaturverfahren und/oder Verschlüsselungsverfahren (wie TLS) oder passwortgeschützten PDFs besitzt und jeweils dessen Einsatz wünscht, können wir ebenfalls entsprechende Maßnahmen einleiten. Alternativ können wir ein https-geschütztes Webportal zum sicheren Austausch von Informationen bereitstellen, das auf unseren Servern gehostet wird.

Des Weiteren werden personenbezogene Daten verarbeitet, wenn Sie uns Bewerbungsunterlagen (insbes. per E-Mail) zukommen lassen (siehe Ziffer 3.3).


2. Verantwortlicher

Wenn Sie unsere Kontaktformulare auf der Website benutzen, ist der jeweilige Adressat Verantwortlicher. Name, Adresse und Kontaktdaten des Verantwortlichen sind im jeweiligen Kontaktformular genannt und stehen dort zum dauerhaften Abruf zur Verfügung.

Für Daten, die im Rahmen der Website, aber nicht über die Kontaktformulare verarbeitet werden sind im Übrigen die Websitebetreiber im Impressum Gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO.

Jeweils Verantwortlicher für die Verarbeitung bei der Kommunikation per E-Mail, bei Mandatsanbahnung und -bearbeitung, im Rahmen des Bewerbermanagements sowie bei sonstigen Verarbeitungsvorgängen ist der im Impressum genannte Verantwortliche, der den jeweiligen Verarbeitungsvorgang durchführt (z.B. der Absender einer E-Mail gemäß Mailsignatur, der laut Mandatsvereinbarung Beauftragte, der Adressat einer Bewerbung etc.).


3. Datenerfassung

3.1 Datenerfassung über die Website

Daten von Ihnen können zum einen dadurch erhoben werden, indem Sie uns diese mitteilen. Dies geschieht insbesondere, wenn Sie unsere Kontaktformulare verwenden. Ihre Daten werden dann im Rahmen Ihrer erteilten Einwilligung und zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Ihre Daten geben wir dabei nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Im Falle eines Widerrufs Ihrer Einwilligung oder wenn Ihre Anfrage beantwortet oder anderweitig erledigt ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten löschen. Im Einzelfall speichern wir Ihre Kontaktdaten für den Fall von Anschlussfragen. Eine Löschung erfolgt auch dann nicht, wenn zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Daten können aber auch automatisch durch Aufruf und Benutzung unserer Website durch unsere IT-Systeme verarbeitet werden. Das umfasst Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit des Seitenaufrufs, die aufgerufene Seite bzw. der Name der abgerufenen Datei, die übertragene Datenmenge und die Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war. Es werden von uns Nutzerprofile mittels eines Pseudonyms erstellen. Eine Verbindung zwischen der hinter dem Pseudonym stehenden Person mit den erhobenen Nutzungsdaten wird nicht hergestellt. Nach dieser Verwendung erfolgt die Löschung Ihrer Daten. Eine dauerhafte Speicherung ist ausgeschlossen. Ihre Daten werden nicht zu kommerziellen Zwecken genutzt. Zweck dieser Verarbeitung und unser berechtigtes Interesse i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO sind die fehlerfreie Bereitstellung der Website sowie die statistische Aufbereitung und Verbesserung unseres Internet-Angebots.

3.1.1 Server-Log-Dateien
Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden durch uns bzw. den Webspace-Provider automatisch allgemeine Informationen erfasst. Die Provider von Internetseiten erheben und speichern automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien/-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. 

Das sind insbesondere:

•          Browsertyp und Browserversion

•          verwendetes Betriebssystem

•          Hostname des zugreifenden Rechners

•          IP-Adresse

•          Name der Website

•          Referrer-URL (jene Seite, von der aus Sie auf unser Angebot zugegriffen haben)

•          Domainname Ihres Internet Service Providers

•          Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

•          Erfolg des Zugriffs

Diese Informationen sind nicht bestimmten Personen zuordenbar bzw. es lassen sich aus diesen Informationen keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. Eine Zusammenführung dieser Informationen mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um die von Ihnen angeforderten Inhalte einer Website korrekt auszuliefern.

Werden die erfassten Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr benötigt, werden wir diese löschen, wenn und soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. 

Rechtsgrundlage für die zur Nutzung der Seite notwendigen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.


3.1.2 Cookies

Die Internetseiten verwenden keine Cookies, außer dem technisch notwendigen Cookie zur Speicherung Ihrer Cookie-Einstellung.

Allgemeine Informationen zu Cookies: Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der üblicherweise verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende eines Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es üblicherweise, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität einer Website eingeschränkt sein.
 

3.1.3. Google Maps

Diese Seite nutzt den Kartendienst Google Maps über eine API. Ein Aufruf des Dienstes erfolgt nur nach Ihrer separaten expliziten Zustimmung.

Allgemeine Informationen zu Google Maps: Dies ist eine Dienstleistung, die von Google Ireland Limited („Google“) zur Verfügung gestellt wird, einer nach irischem Recht eingetragenen und betriebenen Gesellschaft (Registernummer: 368047) mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps wird Ihre IP Adresse gespeichert und in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Die Verwendung des Dienstes und die Erhebung Ihrer Daten erfolgt zur ansprechenden Darstellung unserer Website als berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO. Weitere Informationen erhalten Sie über die eigenständige Datenschutzerklärung von Google. Zu Opt-Out Möglichkeiten siehe folgender Link.

3.2. Datenerfassung bei der Kommunikation per E-Mail und für die Mandatsanbahnung und Mandatsbearbeitung

Bei der Kommunikation mittels E-Mail erfolgt die Erhebung entweder infolge Offenlegung durch den Betroffenen (z.B. bei der Zusendung von Anfragen per E-Mail), von Seiten unseres Mandanten, Behörden und Gerichten oder Dritten (wie Sachverständigen und Gutachtern) oder allgemeinen öffentlichen Quellen (insbes. auch Unternehmensregister, Handelsregister, Wirtschaftsauskunfteien sowie Einwohnermeldeämter).

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitungstätigkeiten ist, soweit personenbezogene Daten des Mandanten verarbeitet werden, Art. 6 Abs. 1 lit. a (siehe Datenschutzhinweise im Rahmen einer separat abzuschließenden Mandatsvereinbarung), und lit. b DSGVO. Im Hinblick auf standesrechtliche/gesetzliche Erfordernisse Art. 6 Abs. 1 lit. c. Im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Personenbezogene Daten werden gespeichert, solange ihre Bearbeitung für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist, soweit standesrechtliche bzw. gesetzliche Bestimmungen nicht eine längere Speicherdauer erfordern.

Bei der Kommunikation per E-Mail verarbeiten wir die von Ihnen im Rahmen des E-Mail-Verkehrs offengelegten personenbezogenen Daten, mindestens Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihren Namen.

Soweit das für die Begründung von Mandatsverhältnissen und die Durchführung und die Bearbeitung von Mandaten erforderlich ist, umfasst die Verarbeitung personenbezogener Daten insbes. die personenbezogenen Kontaktdaten (wie Name, Vorname, Anschrift, Telefon-/Faxnummer sowie E-Mail-Adressen) von

  • Mandanten und ihren Beschäftigten und Organmitgliedern (Vorstände, Geschäftsführer),
  • Dritten, deren personenbezogene Daten für die Begründung des Mandatsverhältnisses oder die Bearbeitung des Mandats benötigt werden. Dazu gehören u.a. unmittelbare und mittelbare Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potenzielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechts-/Steuerberater sowie jeweils die Beschäftigten und Organmitglieder der genannten Personen und Stellen,
  • sonstige an Mandaten bzw. Verfahren beteiligte Personen (wie Beschäftigte von Behörden und Gerichten, Zeugen und Sachverständige).

Soweit das für die Bearbeitung eines Mandats erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an folgende Empfänger übermittelt:

  • Mandanten,
  • Behörden und Gerichte,
  • sonstige Dritte. Dazu gehören u.a. unmittelbare und mittelbare Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potentielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechtsberater.

Darüber hinaus werden weitere personenbezogene Daten erhoben, sofern diese für die konkrete Mandatsbearbeitung (insbes. Einhaltung gesetzlicher und standesrechtlicher Vorgaben (wie Geldwäschegesetz), Sachverhaltsfeststellung, rechtliche Würdigung, Wahrnehmung der gesetzlichen Interessen unserer Mandanten) notwendig und erforderlich sind.

3.3. Datenerfassung von Bewerbungsunterlagen

Sofern Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen zukommen lassen, speichern wir die darin enthaltenen Daten für die Dauer von maximal 6 Monaten ab Eingang der Bewerbungsunterlagen. Sofern ein Interesse zu einer verlängerten Speicherdauer besteht, werden wir Sie um Ihre explizite Zustimmung bitten, um Sie ggfs. zu einem späteren Zeitpunkt erneut ansprechen zu dürfen.

Im Rahmen des Bewerbermanagements werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

  • Kontaktinformationen, insbesondere Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,
  • qualifikationsbezogene Informationen, insbesondere Zeugnisnoten, Studienleistungen und sonstige im Lebenslauf enthaltene Informationen
  • ggf. einer Bewerbung beigefügte Fotos,
  • ggf. Informationen zu (ggf. nur geplanten oder erhofften) zukünftigen Ausbildungs- und sonstigen Karriereschritten sowie professionellen Schwerpunkten und Interessen.

Sie können der weiteren Nutzung Ihrer Daten ohne Angabe von Gründen widersprechen bzw. Ihre Bewerbung jederzeit zurückziehen. In diesem erfolgt keine weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.


4. Ihre Rechte als Betroffener

Sofern und soweit nicht gesetzliche Einschränkungen insbesondere aufgrund unserer beruflichen Verschwiegenheitspflicht bestehen (wie etwa nach Art. 14 Abs. 5 lit. d DSGVO i.V.m. § 43a Abs. 2 BRAO; § 29 Abs. 1 S. 2 BDSG), haben Sie die nachfolgenden Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.


4.1. Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung.


4.2. Berichtigung, Löschung oder Einschränkung

Sie haben jederzeit das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder Sperrung der personenbezogenen Daten bzw. Einschränkung der Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten. Zur Wahrnehmung dieser und anderer Betroffenenrechte können Sie sich jederzeit an die im Impressum angegebenen Kontaktadressen wenden. Wir weisen darauf hin, dass Löschungen nicht erfolgen können, wenn Aufbewahrungs- oder Speicherfristen entgegenstehen.


4.3. Datenübertragbarkeit

Sofern eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.


4.4. Widerruf

Sofern eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber uns widerrufen. Die Rechtmäßigkeit aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.


4.5. Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Neben den vorgenannten Rechten haben Sie Möglichkeit einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Zuständig ist die Aufsichtsbehörde im Mitgliedsstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts eines mutmaßlichen Verstoßes durch den Verantwortlichen.

4.6. Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Datenschutzbeauftragter

Soweit für die Verantwortlichen ein Datenschutzbeauftragter bestellt ist, finden Sie dessen Kontaktangaben im Impressum.